28 01 2021

Impfkampagne in Luxemburg – Hohe Impfbereitschaft bei den Senioren

Die Impfkampagne in Luxemburgs Alters- und Pflegeheimen hat am 6. Januar 2021 begonnen. Mittlerweile wurde eine hohe Anzahl von Bewohnern in den 4 Zitha-Seniorien geimpft.

Die Entscheidung mit den Bewohnern der Pflegeheime zu beginnen und dann die Impfkampagne in den CIPA und anderen Einrichtungen fortzusetzen, wurde vom Familien- und Gesundheitsministerium gemeinsam mit der COPAS, dem Dachverband der Pflegedienstleister, getroffen.

Die Impfkampagne in den Pflegeeinrichtungen erfordert von den Heimen viel organisatorische Vorarbeit bevor die „Equipe mobile“ des Gesundheitsministeriums die Impfstoffe liefert. Vor Ort übernehmen die Allgemeinärzte und Pflegeteams der Einrichtung das Impfen.

Die Impfung ist der wirksamste Weg zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten. Sie ermöglicht es uns, uns selbst und unsere Mitbürger zu schützen. Dank der gemeinsamen Anstrengungen der weltweiten medizinischen Gemeinschaft können wir uns heute glücklich schätzen, Zugang zu SARS-CoV-2-Impfstoffen zu haben. Dies ist ein wesentliches Element im Kampf gegen COVID-19 und wird uns helfen, die Pandemie und ihre Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Gesellschaft einzudämmen.

Die luxemburgische COVID-19-Impfstrategie unterstützt den Zugang zu sicheren und wirksamen Impfstoffen und deren Verfügbarkeit, sobald sie auf den Markt gebracht werden.

Der Impfstoff wird dazu beitragen, Leben zu retten und unsere Ressourcen bestmöglich zu nutzen.

Es bleibt nach wie vor wichtig, während der Umsetzung der Impfstrategie, die Hygieneregeln zu befolgen und eine Maske zu tragen.

Le commentaires sont fermés.