10 12 2013

Zitha Konferenz zur Lebensqualität bei Abhängigkeit und anderen chronischen Erkrankungen

Titel des Vortrags:

Selbstregulation, Wohlbefinden und Lebensqualität bei chronisch-erkrankten Menschen:
Neue Wege der Psychologie und der Neurowissenschaften

Redner: Prof. Dr. Claus Vögele
(approbierter Psychologischer Psychotherapeut und Gesundheitspsychologe, Universität Luxemburg)

 

ZithaSenior betreut seit Jahren eine spezielle Gruppe chronisch erkrankter Menschen, die durch einen langjährigen exzessiven Substanzmissbrauch sowohl irreversible organische, als auch psychische und soziale Schädigungen erlitten haben. Bei diesen schwer beeinträchtigten Abhängigkeitskranken zeigt sich oft ein sehr komplexes Krankheitsbild, das gekennzeichnet ist durch ausgeprägte kognitive und emotionale Beeinträchtigungen, die eine eigenständige Lebensführung unmöglich machen. Anhand seines Vortrags diskutiert Prof. Dr. Claus Vögele neue Wege und aktuelle Erkenntnisse zur Untersuchung und Förderung der Lebensqualität dieser und anderer Gruppen von chronisch erkrankten Menschen. Im Zentrum seines Vortrags steht die Darstellung evidenzbasierter psychologischer Interventionen zur Verbesserung der Selbstregulationsfähigkeit. Dazu gehören Stressbewältigungsprogramme, Entspannungstrainings, Biofeedback und die Behandlung operant verstärkten Problemverhaltens, aber auch die Behandlung psychischer Störungen, die oft mit schweren körperlichen Erkrankungen einhergehen.

Datum: Donnerstag, den 23.01.2014
Veranstaltungsort: Parc Belle-Vue, Centre Convict, av. Marie-Thérèse, Luxemburg-Stadt
Beginn: 19h00
Anmeldung bis zum 16. Januar 2014 unter contact@zitha.lu oder unter der Telefonnummer +352 40144 – 2055

Le commentaires sont fermés.